reisevorbereitung_218381-377.jpg

Foto: Tiko33


Reisevorbereitung - an was muss ich denken und was ist wichtig


Sri Lanka ist eine Insel in der Grösse des Bundeslandes Bayern und bietet dem willkommenen Besucher eine Vielfallt an Sehenswürdigkeiten, Flora und Faun .

Hier bekommen Sie nun einige Informationen, die vor Ihrer Abreise zu beachten sind.

Visum

Für die Einreise mit einer Dauer bis zu 30 Tagen benötigen Touristen der EU ein gültiges Visa. Dieses kann vorab hier online bestellt werden. Die Kosten für dieses Visa betragen derzeit 35 US$.
Sollten Sie die Möglichkeit nicht haben, das Visa online zu bestellen, besteht auch die Möglichkeit, dieses bei der Einreise auf dem Bandaranaike International Airport in Colombo zu beantragen (40 US$).



Zu beachten ist, dass Ihr Reisepass zumindest noch 6 Monate gültig ist !

Seit Juni 2012 ist auch für Kinder ein eigener Reisepass zwingend notwendig. Der Eintrag der Kinder im Reisepass der Eltern, bzw. der Kinderausweis haben Ihre Gültigkeit ab diesem Datum verloren.


Eine Einreise für mehr als 30 Tage muss voarb bei der Botschaft, bzw. den Konsulaten des Landes beantragt werden. Eine Verlängerung der Aufenthaltsdauer in Sri Lanka ist nicht generell gegeben.

Bitte beachten Sie, trotz erhaltenem Visa die Imigrationscard auszufüllen ( zu erhalten im Flugzeug und im Airport).






Einfuhrbestimmungen


Ausländische Tabakwaren dürfen nicht eingeführt werden.


Die Einfuhr von Artikeln, die aus geschützten Tier- und Pflanzenarten hergestellt werden, ist untersagt. Die Ausfuhr von Antiquitäten (alle Gegenstände, die älter als 50 Jahre sind) bedarf der behördlichen Genehmigung.
Die Einfuhr und Ausfuhr von Waffen und Drogen ist streng untersagt.


Einfuhr von Haustieren


Deutsche, die ein Haustier mit nach Sri Lanka nehmen möchten, müssen vor Abreise eine Einfuhrerlaubnis für das Tier einholen.


Diese Einfuhrerlaubnis kann entweder über die srilankische Botschaft in Berlin oder direkt beim Department of Animal Production and Health beantragt werden (P.O. Box 13, Peradeniya 204000, Tel. 0094-81-2388189, 0094-91-2388195, Fax.: 0094-81-2388619).


Tiere, die ohne Einfuhrerlaubnis in Sri Lanka eintreffen, werden umgehend und kostenpflichtig nach Deutschland zurücktransportiert !



Gesundheit / Impfschutz


Das Risiko, sich mit verschiedenen Krankheiten anzustecken ist in Sri Lanka recht gering, wenn man allgemein gültige Standards einhält. Das Institut für Tropenmedzin schreibt dazu:

Für alle Reisenden zu empfehlen sind Impfungen gegen:
  • Diphtherie, Tetanus
  • Masern (oder Immunität nach Krankheit)
  • Hepatitis A


Für Risikogruppen zusätzlich die Impfung gegen:
  • Hepatitis B
  • Typhus
  • Tollwut (Risiko verbreitet!)
  • evt. japan. Enzephalitis
  • Pneumokokken, Influenza

Wichtigste Regeln:
  • Darminfektionen: sorgfältige Hygiene bei Nahrungsmittel und Trinkwasser beachten:
    nur Mineralwasser mit intaktem Verschluss oder gekochtes, filtriertes oder chemisch entkeimtes Wasser trinken, keine Eiswürfel
    Grundregel: kochen - braten - schälen - oder vergessen!
  • Dengue-Fieber: Schutz vor Moskitostichen.
  • HIV / AIDS: Übertragung durch Blutkontakt ( auch Piercing, Tätowierung o.ä.) und Geschlechtsverkehr. Verwendung von Kondomen sowie sterilen Spritzen und Nadeln.
  • Schädigungen durch Sonne: Sonnenschutz! Sonnenbrille!
    Keine Sonnenexposition von 11.00 bis 15.00 Uhr
  • Nicht barfuss gehen (Infektionsgefahr)


Auslandskrankenversicherung


Eine Auslandskrankenversicherung ist empfehlenswert. Informieren Sie sich bitte bereits vor Ihrer Reise bei einem entsprechenden Anbieter über die Kosten. Mitglieder des ADAC können sich z.B. hier für einen Aufenthalt bis zu 45 Tagen kostengünstig krankenversichern.



Kleidung

Sri Lanka ist ein tropisches Land mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Das Jahresmittel der Temperaturen liegt bei ca. 27 C und es empfiehlt sich, Kleidung aus Baumwolle zu tragen die luftig und bequem ist.
Beim Besuch des Hochlands ( Ratnapura, Kandy, Nuwara Elyia, usw. ) empfiehlt sich das Tragen festen Schuhwerks und das Einpacken wärmerer Kleidung, dass es am Abend empfindlich abkühlen kann.

Für die tägliche Hygiene sind auch in Sri Lanka entsprechende Utensilien erhältlich. Das Tragen von "Badeschlappen" in der Dusche ist jedoch empfehlenswert.

Bei Besuchen buddhistischer Tempel wird bei Frauen zumindest ein knielanger Rock ( oder Hose ) und das Bedecken der Schultern ( z.B. Tuch ) erwartet. Man sollte den Glauben respektieren und achten.



Baden und Tauchen

Sri Lanka ist bekannt für endlose Traumstrände. Es muss jedoch vor den Tücken des Ozeans unbedingt gewarnt werden. Es gibt zahlreiche und gefährliche Strömungen, die schnell unterschätzt werden. Zahlreiche Hotels verfügen über einen Pool und Ortsansässige können Ihnen sicher jederzeit geeignete Badestellen empfehlen.

Nacktbaden sollte aus religiösen Gründen unterlassen bleiben.

Obwohl die Strände in Sri Lanka grösstenteils sauber sind, rate ich das Tragen von entsprechenden Badeschuhen an. Allein die Hitze des Sandes wird oftmals unterschätzt. Denken Sie bitte auch an ausreichende Getränke bei ausgedehnten Strandbesuchen.

Obwohl das Land nicht unbedingt ein Tauchparadies ist, wird auch dieses angeboten. Für Neueinsteiger ist ein Schnorchelkurs ratsam. Informationen zu Tauchregionen finden Sie hier.


Währung

In Sri Lanka ist die Rupie die staatliche Währung. Den aktuellen Umrechnungsfaktor kann man hier feststellen.
Zusätzlich kann man in vielen Localitäten und Geschäften auch mit der Kreditkarte bezahlen. Achten Sie jedoch bitte bei Zahlung per Kreditkarte drauf, jeglichen Missbrauch zu verhindern.

Reiseschecks

American Express (Amex) hat Ende 2015 den Verkauf von Reiseschecks in Deutschland eingestellt. Bereits gekaufte Amex-Reiseschecks blieben aber gültig und könnten auch nach 2015 weltweit bei Banken eingelöst oder in Geschäften, Restaurants und Hotels wie Bargeld eingesetzt werden. In der Praxis wird das Einlösen von Reiseschecks aber offensichtlich immer schwieriger bis unmöglich...

Reiseschecks sind als Ergänzung für die Reisekasse nicht mehr zu empfehlen. Auch beim Einlösen von Thomas-Cook-Reiseschecks – deren Verkauf schon länger eingestellt wurde – gibt es zunehmend Probleme.



Die sinnigste Art zu bezahlen ist und bleibt auch in Sri Lanka das Bargeld. Zahlungen sind mit der Sri-Lanka-Rupie, dem amerikanischem Dollar und oftmals auch mit dem Euro möglich. Das Wechselgeld bekommt man jedoch in LKR ausgezahlt.

Es gibt in Sri Lanka in fast jedem Ort die Möglichenkeit, Geld mit der Kedit-, Bankkarte an Geldautomaten ( ATM ) abzuheben. Der übliche Betrag, den man mit einer Eingabe abheben kann, liegt je nach Bank zwischen 20.000 und 40.000 LKR.

Weitere wichtige Informationen finde man auf folgenden Webseiten:

* http://www.immigration.gov.lk/web/?lang=en

* http://www.eta.gov.lk/slvisa/visainfo/extsheta.jsp

* https://colombo.diplo.de/lk-de

* https://www.eda.admin.ch/countries/...tschaft.html/content/contacts/de/EDAVis/C/100

* https://www.sltda.gov.lk/