S

Samuel

Guest
Nachdem uns Fred bei unserem Besuch Ende Mai 2009 die Top Locations der Umgebung gezeigt hat, konnte ich mehrere hundert richtig gute Aufnahmen machen.
Das Wetter passte auch, meist stahlblauer Himmel mit Wattewölkchen.

Leider hat uns nach unserer Rückkunft in D am 07.06. erst mal eine böse Grippe ereilt, so dass ich erst heute einigermaßen am Schreibtisch sitzen kann und vorab fleißig meine Reisekundenanfragen abarbeite.

Zur Einstimmung nun hier ein schönes Bild von Fred mit seiner Tochter Leila bei der Peanut Farm. (Richtung Panama)

Ihr dürft Euch freuen, ein Feuerwerk meiner Arugam Fotos folgt in Bälde.
Wenn ich nur wüsste, wie ich mehr wie 5 Fotos pro Beitrag hochladen kann, wäre es noch besser.

Wer alle Fotos dieser Sri Lanka Reise in meiner Fotogalerie sehen will, klickt hier. (Die Fotos lade ich dort nach und nach hoch, deshalb immer wieder mal schauen)
 

Anhänge

  • fred.jpg
    fred.jpg
    56,1 KB · Aufrufe: 542
C

Claudia

Guest
AW: Neue Fotos von der Arugam Bay

Hallo Samuel,

leider kann man pro Beitrag nur 5 Bilder als Attachment anhängen.
Entweder müsstest du immer mit einer Antwort 5 neue Bilder hoch laden,
oder das Fotoalbum nutzen und verlinken.

Ich wünsche weiterhin gute Besserung
 
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns den Pottuvil Point

Hier klicken zu allen Fotos in meiner Galerie


Der "Pottuvil Point" ist ein Traumbeach vom Feinsten. Der könnte es locker unter die Top 10 weltweit schaffen.

Der Beach ist erschlossen, ein schönes Restaurant mit großer schattiger Terrasse wartet auf Gäste. Nur wenige Fahrminuten nördlich der Arugam Bay gelegen. Aber ein Fahrzeug benötigt man schon. Aber da gibt es ja auch noch Freds musealen VW Bus oder sein Moped. Und wenn wieder mehr Gäste kommen gibt es sicherlich bald ein Moped zu leihen. Oder aber per Fahrrad? Da müsste Fred mehr wissen, ich selbst bin da echt zu faul und habe deshalb kein Auge für exaktere Distanzen. Er lebt ja immerhin schon über 30 Jahre hier, überlebte die 26 Jahre des Krieges sowie den ebenso mörderischen Tsunami am 26.12.2004 mit all seinen damaligen vielen Hotelgästen.

Schon die Fahrt von der Arugam Bay zum Pottuvil Point ist anders, wie von Sri Lanka gewohnt. Das zu durchfahrende Dorf Pottuvil mutet wie eines im mittleren Osten an. Das mag an den vielen Ziegen auf der Straße liegen, dem allgegenwärtig herumliegenden Plastikabfall oder auch an der Kleidung der muslimischen Einwohner. Manche, vermutlich ganz hübsche, verschleierte Frau steht am staubigen Straßenrand.
Die Männer tragen weiße Käppis und oft wallende Gewänder. Diese Leute leben in einer eigenen Welt, nach eigenen Regeln. Das kenne ich seit Jahren von Malaysia oder Indonesien. Uns gegenüber sind die Leute nicht ablehnend, aber schon irgendwie distanziert.

Dass hier, an der nun nach dem Krieg wieder weitgehend frei bereisbaren Ostküste, in unserem Sommer die Trockenzeit herrscht, macht Sri Lanka nun endlich zur Ganzjahresdestination. (Im Winter in den Westen, im Sommer in den Osten)

Hier nun 5 beispielhafte "Pottuvil Point" Fotos. Danke Fred, dass Du uns auch dieses wunderschöne Highlight gezeigt hast....:smil_dankä:

Trip powered by
 

Anhänge

  • pottuvil1.jpg
    pottuvil1.jpg
    76 KB · Aufrufe: 385
  • pottuvil2.jpg
    pottuvil2.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 381
  • pottuvil3.jpg
    pottuvil3.jpg
    77,2 KB · Aufrufe: 371
  • pottuvil4.jpg
    pottuvil4.jpg
    78,1 KB · Aufrufe: 370
  • pottuvil5.jpg
    pottuvil5.jpg
    87 KB · Aufrufe: 377

Biggi

Administrator
Teammitglied
Registriert
25. Juli 2005
Beiträge
7.948
AW: Neue Fotos von der Arugam Bay

Der "Pottuliv Point" ist ein Traumbeach vom Feinsten. Der kann es locker unter die Top 10 weltweit schaffen.

Der Beach ist erschlossen, ein schönes Restaurant mit großer schattiger Terrasse wartet auf Gäste.

Da kann ich Dir nur recht geben!
Das Restaurant hatte zu unserer Zeit nicht geöffnet, aber wir haben bis zum Sonnenuntergang auf den Steinen (in Deinem Beitrag das letzte Bild) gesessen und den Rundumblick auf Ozean und See genossen.
Traumhaft.

L. G. Biggi
 
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns den Panama Point, Teil I

Hier klicken zu allen Fotos in meiner Galerie


Die holprige Straße, an der überall gebaut wird, führt von der Arugam Bay nach Süden. Nach 1/2 Stunde Rüttelfahrt erreichen wir aber bereits Panama. Nein, nicht in Südamerika sondern in Südost Sri Lanka. Endstation, von hier geht es nicht mehr weiter, nur noch zurück.

Panama ist ein kleines verschlafenes Nest, ein singalesisches. Eine große Ausnahme, ist der Osten von Sri Lanka doch überwiegend tamilisch. Und bitterarm dazu. Aber blitzesauber ist es, das Panama in Sri Lanka.

Und Glück hat Panama gehabt, richtig viel Glück. Zwei parallele Sanddünenkämme liegen zwischen dem Dorf und dem Meer. Und dort blieben auch am 26.12.2004, am Tage des fürchterlichen Tsunamis, die mörderischen Wellen weitgehend hängen, so dass das Dorf nicht, wie so viele andere, einfach unterging.

Fred zeigte uns den herrlichen Panama Point. Der Naturweg dorthin führt durch die besagten Sanddünen. Gottseidank ist unser altgedienter Fahrer Rodrigo nicht abergläubisch. Es muss nun nämlich zu guter letzt ein grosser Friedhof durchfahren werden. Das macht wirklich nicht jeder, vor allem an diesem Ende der Welt.
Fred erzählt, dass fast alle anderen Fahrer, die er bislang hierher gebracht hatte, an dieser Stelle nicht mehr weitergefahren sind sondern sofort umgedreht hätten - Rodrigo eben nicht. Somit haben auch wir Glück. Vielleicht wirkt aber bei Rodrigo einfach auch nur der Arrak vom Vorabend noch etwas nach, wer weiß. Oder der Jonny Walker ist noch nicht gegangen, den wir ihm vom Airport mitgebracht hatten.
Durch die gute Mischung von Arrak mit seinem ständigen Betelnußgekaue steht er somit meist eh über so profanen Dingen wie dem bischen Friedhof hier, diese braucht so ein ausgebuffter Profifahrer wie wir Warmduscher unseren Milchkaffee.

Ein herrliches Panorama eröffnet sich uns. Aber schaut selbst.


Trip powered by
 

Anhänge

  • panama1.jpg
    panama1.jpg
    40 KB · Aufrufe: 334
  • panama2.jpg
    panama2.jpg
    72,3 KB · Aufrufe: 328
  • panama4.jpg
    panama4.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 323
  • panama3.jpg
    panama3.jpg
    91,5 KB · Aufrufe: 325
  • panama5.jpg
    panama5.jpg
    92,7 KB · Aufrufe: 328
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns den Panama Point, Teil II

Die nächsten 5 Fotos:
 

Anhänge

  • panama6.jpg
    panama6.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 313
  • panama7.jpg
    panama7.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 309
  • panama8.jpg
    panama8.jpg
    93 KB · Aufrufe: 318
  • panama9.jpg
    panama9.jpg
    70,4 KB · Aufrufe: 312
  • panama10.jpg
    panama10.jpg
    74,4 KB · Aufrufe: 312
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns den Panama Point, Teil III

Und weitere 5 Fotos:

(PS: Die zwei Frauen auf dem vorletzen Bild sind nicht immer da. Das sind unsere, die haben wir wieder mitgenommen)
 

Anhänge

  • panama12.jpg
    panama12.jpg
    83 KB · Aufrufe: 331
  • panama11.jpg
    panama11.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 318
  • panama13.jpg
    panama13.jpg
    93,3 KB · Aufrufe: 311
  • panama14.jpg
    panama14.jpg
    83,2 KB · Aufrufe: 350
  • panama15.jpg
    panama15.jpg
    90,9 KB · Aufrufe: 321

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
16.401
AW: Neue Fotos von der Arugam Bay

Samuel,

Du bist echt gemein :aufsmaul:

Warum machst Du das hier bekannt ? Ich will auch in der Zukunft dort meine Ruhe haben :mrgreen:

Wirklich tolle Bilder :smil_dankä:
 
C

Claudia

Guest
AW: Neue Fotos von der Arugam Bay

Hänschen, alles kann man nicht haben ;)

Samuel, tolle Bilder!!! Das mach Appetit auf mehr!
 
S

sudu

Guest
AW: Neue Fotos von der Arugam Bay

Hallo Samuel

Vielen Dank für die Superbilder !

Der Fred kommt auch ohne wallenden Gewänder und Käppi super rüber.

Gruss

sudu
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
16.401
AW: Neue Fotos von der Arugam Bay

@Samuel:

Du scheinst wirklich vom Pottuvil-Point ebenso begeistert zu sein, wie ich. :fing002:

Ich finde es einfach genial und eine echte Werbung für SL und den Osten. Traumhaft schön und nicht überlaufen.
Beim nächsten Tripp will ich dort den ganzen Tag verbringen und nicht nur den Nachmittag. Es ist einfach zu schön für einige wenige Stunden.......

Danke für die tollen Bilder,

Hänschen
 
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns die Peanut Farm, Teil I

Hier klicken zu allen meinen Fotos in der Galerie

Rodrigo spricht nicht mehr mit mir, eisiges Schweigen. Seinen Augen sehe ich aber den Vorwurf an.

Wie oft hatte er mich bei der stundenlangen Fahrt ab Ella an die Ostküste zur Arugam Bay doch gebeten, auf seinen Toyota Minivan Rücksicht zu nehmen. Schlecht seien die Straßen dort im wilden Osten, tief die Schlaglöcher. Ein Schaden an seinem Minivan - undenkbar. Zudem keine Werkstatt weit und breit in diesem unterentwickelten Gebiet. Auch hat er regelmäßig an heiligen Stellen gehalten, um Groschen für sein Fahrerglück zu spenden. Und ich hatte immer nur ja gesagt.

Das hab ich nun davon. Fred zeigt locker nach rechts, hinein in die Pampa. War die Straße von Panama zur Arugam Bay schon der reinste Schüttler, nun soll es in sandiges und unbefestigtes Gelände gehen. Im Buschland ist schwach ein Weg zu erkennen, gerade mal so breit wie der Toyota. Hier soll nun Rodrigo reinfahren. Einige hundert Meter weit bis zum Meer.

"Ja, schon richtig", ergänzt auch Freds Mitarbeiter Yusuf, der mit uns auf Tour ist. Yusuf weiß zwar nichts von diesem seinem Namen, uns aber ist unbeirrbar klar, dass er nur Yusuf heißen kann. Wir haben ihn aber glatt durchschaut, die unverwechselbare Reinkarnation des ex Cat Stevens will uns, landestypisch getarnt mit optisch etwas dunklerem Taint, mit der Hotelboy Nummer nur täuschen.

Yusuf, Fred & Leila (von li)
16.jpg


Rodrigo gehorcht. Dienst nach Vorschrift ist angesagt. Und dann noch eine trübe tiefe Wasserdurchfahrt. "Ja ja, das geht, die Jungs von Hikkaduwa fahren da täglich mit ihrem Toyota durch." sagt Yusuf. Rodrigo gehorcht wieder. Als wir dann endlich da sind, bleibt Rodrigo beim Auto. Der herrliche vor uns liegende Strand, den er sonst so liebt, kann ihm gestohlen bleiben, wie vermutlich auch wir.
Später am Abend, beim alles lösenden Arrak und einiger Kauladungen Betelnuß später ist wieder alles beim alten. Aber ja nicht nochmal. Das Kratzen der dornigen Zweige an seinem heiligen Blechle wird er wohl nie vergessen.

Die Hikkaduwa Jungs bauen gerade am Strand der Peanut Farm luftige Hütten auf Stelzen. Die Jungs haben auch an der, nur wenige km weiter nördlich liegenden Arugam Bay, ihre nette Anlage nach dem Tsunami wieder aufgebaut. Im Winter sind sie in Hikkaduwa, im Sommer nun hier. Deshalb auch der Name "Hikkaduwa Boys". Solche mit langen Haaren, weißen Muschelkettchen auf brauner Haut, Bob Marley T-Shirt und iPod im Ohr. Frauen sollten um solche Schokoladenperlen eher einen Umweg machen, an diesen Rasta Jungs kleben sie sonst wie an Honig, hab ich mir sagenlassen...

Der Strand der Peanut Farm ist ein wahres Paradies. Der Name passt nicht so ganz, der lenkt die Gedanken eher zur Deutschen Bank. Was solls. Die große Süßwasserlagune des Hinterlandes trifft sich hier fast mit dem Meer. Dort finden Naturfreunde reiche Fauna und Flora, seltene Vögel, aber auch leibhaftige Krokodile. Aber letztere haben ja bekanntermaßen in Sri Lanka schwammig weißes Touristenfleisch nicht auf ihrer Speisekarte...

Wer die tumben Urlaubsklatschen Bentota und Co. satt hat, findet hier garantiert eines der letzten unberührten Strand- und Naturparadiese dieser Erde. Wir haben es hier gefunden.

Entschuldigung Rodrigo und Danke Fred. Wir kommen wieder. :smil_dankä:

Trip powered by
 

Anhänge

  • peanut1.jpg
    peanut1.jpg
    89 KB · Aufrufe: 102
  • peanut2.jpg
    peanut2.jpg
    92 KB · Aufrufe: 106
  • peanut3.jpg
    peanut3.jpg
    78,5 KB · Aufrufe: 97
  • peanut4.jpg
    peanut4.jpg
    96,5 KB · Aufrufe: 102
  • peanut5.jpg
    peanut5.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 96
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns die Peanut Farm , Teil II

Weitere 5 Fotos von der Peanut Farm:
 

Anhänge

  • peanut6.jpg
    peanut6.jpg
    64,6 KB · Aufrufe: 89
  • peanut7.jpg
    peanut7.jpg
    84,5 KB · Aufrufe: 87
  • peanut8.jpg
    peanut8.jpg
    78,4 KB · Aufrufe: 92
  • peanut9.jpg
    peanut9.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 88
  • peanut10.jpg
    peanut10.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 89
S

Samuel

Guest
Standard Fred zeigte uns die Peanut Farm, Teil III

Und nochmals 5 Fotos von der Peanut Farm:
 

Anhänge

  • peanut11.jpg
    peanut11.jpg
    87,3 KB · Aufrufe: 86
  • peanut12.jpg
    peanut12.jpg
    86,5 KB · Aufrufe: 88
  • peanut14.jpg
    peanut14.jpg
    92 KB · Aufrufe: 91
  • peanut13.jpg
    peanut13.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 89
  • peanut15.jpg
    peanut15.jpg
    97,6 KB · Aufrufe: 89
S

Samuel

Guest
Fred zeigte uns die Peanut Farm, Teil IV

und weiter mit 5 Fotos:
 

Anhänge

  • peanut16.jpg
    peanut16.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 87
  • peanut17.jpg
    peanut17.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 92
  • peanut18.jpg
    peanut18.jpg
    96,4 KB · Aufrufe: 95
  • peanut19.jpg
    peanut19.jpg
    98,2 KB · Aufrufe: 94
  • peanut20.jpg
    peanut20.jpg
    87,4 KB · Aufrufe: 91
S

Samuel

Guest
Die Arugam Bay, Teil I

Hier klicken für alle Fotos in meiner Galerie


Endlich da. So über 4 Stunden hat die Fahrt von Ella aus doch gedauert. Doch dank der Chinesen ist alles halb so schlimm, baut doch gerade eine chinesische Firma die Straße nach Pottuvil aus.
Und die Chinesen sind richtig schnell, sagt Fred, die lebende Legende der Ostküste. 2/3 der Strecke ist bereits fertig. Dort rollte dann unser Toyota mit über 60 anstatt der früher nur möglichen 30 kmh.

Ob das dem geplanten Ostküstentourismus oder dem Militär dient, kann ich nicht sagen. Nach Trinco wurde ja auch eine nagelneue Straße gebaut. Wohl für beides.

Ist mir aber egal, wir wollen in den Osten, und das möglichst flott. Die ständigen Straßensperren sind lästig, die blutjungen Boys in ihrem martialischen Militäroutfit mit den Knarren im Anschlag sind halt neugierig. Wäre meiner dabeigewesen, hätte ich ihm eine runtergehauen und hätte ihn nach Hause geschickt.

Dank roter Telefonzelle vor dem Haus war das SVH = Siam View Hotel in KaputtoVille, wie Fred es weniger liebevoll nennt, auch gar nicht zu verfehlen.

Rodrigo am Steuer vor dem SVH
17.jpg


Fred ist gottseidank da und empfängt uns freundlich. Ein lässiger und ewig junggebliebener Altfreak, so wie ich sie mag. Das tut gut, seine Ansprache ist klar und freundschaftlich. Das bleibt haften. Tage später in Tissamaharama tauft deshalb unsere 8-jährige Carlotta respektlos den Frosch, den sie im Pool gefunden hatte, spontan und unbeirrt auch Dr. Miller. Aber so sind Kinder nun mal.

Aber erst mal die Koffer aufs Zimmer und dann gleich ab an den Beach. Für Gespräche beim Bier ist eh der Abend geeigneter. Aber dazu später.

Whow. So muss "mein" Beach sein. Aalglatte Fuertestrände mag ich gar nicht. Hier aber liegen bunte Fischerboote dicht an dicht. Jungs spielen Fußball, viele Leute baden im Meer.

Surfers Paradise nennt man auch die Arugam Bay, die von der Surferszene unter die Top 10 der Surfspots weltweit gelistet ist. Ja, weiter oben am sonnenüberfluteten Surfpoint sehe ich junge Leute auf den weißen Wellenkämmen mit ihren Brettern tanzen. Herrlich anzuschaun.

Uns aber zieht es erst mal hinein ins Wasser. Nach verschwitzter Anreise ins 29 Grad warme türkisfarbene Naß, das ist jetzt dringend angesagt. Hatten wir zuvor an der Westküste, da dort Regenzeit herrscht, hohe, gefährliche Wellen und tobende See, so spielt hier sanft das Wasser gegen den weißen Strand. Unsere Kinder jauchzen, endlich Urlaub...

Dann aber doch gleich wieder raus, den Foto ausgepackt und den Strand lang gegangen. Ich kann es halt nicht lassen, immer nur das eine. Aber seht selbst:

Trip powered by

 

Anhänge

  • arugam2.jpg
    arugam2.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 90
  • arugam1.jpg
    arugam1.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 91
  • arugam3.jpg
    arugam3.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 95
  • arugam4.jpg
    arugam4.jpg
    72,8 KB · Aufrufe: 90
  • arugam5.jpg
    arugam5.jpg
    115,2 KB · Aufrufe: 98
S

Samuel

Guest
Die Arugam Bay, Teil II

Die Arugam Bay, Teil II
 

Anhänge

  • arugam6.jpg
    arugam6.jpg
    65,6 KB · Aufrufe: 89
  • arugam7.jpg
    arugam7.jpg
    92,4 KB · Aufrufe: 91
  • arugam8.jpg
    arugam8.jpg
    30,7 KB · Aufrufe: 93
  • arugam9.jpg
    arugam9.jpg
    30,3 KB · Aufrufe: 89
  • arugam10.jpg
    arugam10.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 90
S

Samuel

Guest
Die Arugam Bay, Teil III

Die Arugam Bay, Teil III
 

Anhänge

  • arugam11.jpg
    arugam11.jpg
    84 KB · Aufrufe: 87
  • arugam12.jpg
    arugam12.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 85
  • arugam13.jpg
    arugam13.jpg
    86,9 KB · Aufrufe: 86
  • arugam14.jpg
    arugam14.jpg
    89,7 KB · Aufrufe: 87
  • arugam15.jpg
    arugam15.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 85
S

Samuel

Guest
Die Arugam Bay, Teil IV

Die Arugam Bay, Teil IV
 

Anhänge

  • arugam16.jpg
    arugam16.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 84
  • arugam17.jpg
    arugam17.jpg
    88,4 KB · Aufrufe: 85
  • arugam19.jpg
    arugam19.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 83
  • arugam18.jpg
    arugam18.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 90
  • arugam20.jpg
    arugam20.jpg
    83,7 KB · Aufrufe: 88
S

Samuel

Guest
Die Arugam Bay, Teil V

Die Arugam Bay, Teil V
 

Anhänge

  • arugam21.jpg
    arugam21.jpg
    96,9 KB · Aufrufe: 88
  • arugam22.jpg
    arugam22.jpg
    98,7 KB · Aufrufe: 87
  • arugam23.jpg
    arugam23.jpg
    61,5 KB · Aufrufe: 89
  • arugam24.jpg
    arugam24.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 89
  • arugam25.jpg
    arugam25.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 88
Oben