Feuer auf Schiff vor Colombo gemeldet

Premasiri

Well-known member
Registriert
8. Aug. 2009
Beiträge
9.697

Karpatensau

Well-known member
Registriert
9. Okt. 2012
Beiträge
806
Das hat einen RATTENSCHWANZ ohne Ende,ich habe mit einem Bekannten in Hikka telefoniert,die Crew ist sich jetzt nicht mehr sicher ob die Diving Station nächste Saison überhaupt noch geöffnet wird,Corona war ja schon schlimm aber das mit dem Schiff die totale Katastrophe.
Die Überlegung der Jungs ist jetzt für 1-2 Jahre in Indonesien oder Thailand in einer Tauchschule zu arbeiten.
Hoffe trotzdem den verrückten Haufen zeitnah wiederzusehen.
Die Woche habe ich ein Interview mit einer Umwelt Aktivistin aus Colombo gelesen,sie sagt die Katastrophe ist viel schlimmer als bekannt gegeben wird ,man will den Tourismus nicht weiter verlieren.Leider finde ich das Interview nicht mehr,es war beängstigend was die Frau sagte ,wenn die Hälfte davon zutrifft war das mit dem Fischsterben erst der Anfang.
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855

130 tote Schildkröten, Delfine und Wale angespült​

Behörden sprechen von der „schlimmsten maritimen Katastrophe“ in Sri Lanka​


Vor etwa einem Monat hatte das mit Chemikalien und Mikroplastik beladene Containerschiff „X-Press Pearl“ vor Sri Lankas Küste gebrannt. Die aus dieser Katastrophe resultierenden Umweltschäden sind noch schlimmer als befürchtet.

Mehr als 130 Schildkröten, Delfine und Wale sind bisher aus dem Indischen Ozean an die Strände des Inselstaats gespült worden, sagte ein Beamter der Naturschutzbehörde am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.....

 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.015
MV X-Press Pearl fire results in deaths of 176 sea turtles, 04 whales and 20 dolphins, AG informs court

June 30, Colombo:
The Attorney General of Sri Lanka Wednesday informed the Colombo Magistrate’s Court that 176 sea turtles, 04 whales and 20 dolphins have been found to be dead so far due to the environmental damage caused by the burning of the MV X-Press Pearl cargo ship.

Deputy Solicitor General Madhava Tennakoon, who appeared for the Criminal Investigations Department (CID), made this claim when the complaint regarding the fire on the Singapore-registered cargo ship was taken before the Colombo Additional Magistrate’s Court today.

more/source:
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.015
MV X-Press Pearl case postponed to August 6

July 15, Colombo:
The Colombo High Court has ordered that the complaint filed against the captain of the demised X-Press Pearl ship and four other suspects in connection with the fire onboard the ship be called on August 6.

The complaint was taken up before Colombo High Court Judge Damith Thotawatte today.

Deputy Solicitor General Madhava Tennakoon who appeared for the Attorney General informed the court that further investigations are being conducted into the incident.

more/source:
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855

X-Press Pearl-Katastrophe: Gericht über Die Zahl der Todesopfer von Meerestieren informiert​


Nach Angaben des Departements sind bei dieser Meereskatastrophe bisher insgesamt 417 Schildkröten, 08 Wale und 48 Delfine gestorben und an Land gespült....

 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855
Bergungsunternehmen und Experten aus Sri Lanka entwickeln derzeit gemeinsam einen Plan, um das Wrack des Schiffes nach der Monsunzeit zu bergen, Die Kosten dafür wird hoffentlich der Eigner des Schiffes bezahlen.

 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.015
Owners of MV X-Press Pearl ready to pay compensation to the fishermen affected by the ship’s fire

Aug 10, Colombo:
The local agency of the Singaporean company that owns the MV X-Press Pearl, which caught fire on 21 May and sank in Sri Lankan waters, has informed the Supreme Court that it is ready to pay compensation to the fishermen affected by the fire.

more/source:
 

Wolfi

Well-known member
Registriert
18. März 2006
Beiträge
938
Seit langem mal wieder eine Nachricht von der Pearl (zumindest hier)

Die Befürchtung, dass sich im Inneren des gesunkenen Schiffes X-press Pearl noch Öl befinden könnte, besteht trotz verschiedener früherer Zusicherungen, wie Beamte sagten. Dharshani Lahandapura, die Vorsitzende der Meeresumweltschutzbehörde (MEPA), sagte dem Daily Mirror, dass ausländische Experten davon ausgehen, dass sich kein Bunkeröl mehr im Schiff befindet.

Die Schiffseigner seien jedoch darüber informiert worden, dass das Wrack erst dann geborgen werden könne, wenn 100-prozentig bestätigt sei, dass sich kein Bunkeröl mehr im Schiff befinde.

Sie sagte, dass Taucher in das Schiff hineingehen und eine physische Inspektion durchführen müssen, um zu versichern, dass kein Öl mehr vorhanden ist.

"Sollte noch Öl vorhanden sein, müssen sie es auf einen anderen Tanker umfüllen, bevor sie das Wrack entfernen. Das ist ein Muss", sagte sie.

Lahandapura sagte, dass das Wrack weiterhin überwacht wird, auch durch den Einsatz von Drohnen, um einen möglichen Ölaustritt zu erkennen.

Ein dünner Ölteppich, der nach dem Untergang des Schiffes aufgetaucht war, sei immer noch sichtbar, habe sich aber verringert.

Auf die Frage, ob bestätigt sei, dass es sich bei dem dünnen Ölteppich um Öl und nicht, wie von einigen Behörden behauptet, um ein anderes Material handele, betonte Lahandapura, dass es sich um Öl, aber nicht um Bunkeröl handele. Sie sagte auch, dass Sri Lanka daran interessiert sei, das Schiff und die Container, die auf dem Meeresboden liegen, so schnell wie möglich zu entfernen.

"Wir wollen sie so schnell wie möglich beseitigen. Die Küstenfischerei ist vor allem wegen dieser gesunkenen Container verboten", sagte sie.

Sie sagte, dass eine Wartungsfirma Taucher eingesetzt hat, um die Container unter Wasser zu untersuchen.

Lahandapura sagte, die Schiffseigner hätten Angebote für die Beseitigung der Wrackteile eingeholt, und eine Reihe von Unternehmen, darunter auch solche aus Sri Lanka, hätten Interesse bekundet.

Die Taucher müssen das Innere des Schiffes untersuchen und sicherstellen, dass kein Öl mehr vorhanden ist.(EASWARAN RUTNAM)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855

How this Ship on Fire Will Haunt Sri Lanka for Decades ( Untertitel in Deutsch )​


 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855
Kaum zu glauben, aber Sri Lanka könnte bei der Entschädigung für Umweltschäden leer ausgehen, stellte der internationale Gerichtshof fest.

Ein Abkommen, das nicht ordnungsgemäß umgesetzt wurde, ist das MARPOL-Abkommen.

Obwohl die Vereinbarung 1997 unterzeichnet wurde, gab es für einen Zeitraum von 24 Jahren nicht genügend Gesetze, um sie umzusetzen, da der Prüfungsbericht besagt, dass es keine Institution gibt, die die Vereinbarung vollständig umsetzt.

Das MARPOL-Abkommen ermöglicht es den Behörden, ein Schiff zu inspizieren und festzustellen, ob es Schadstoffe freigesetzt hat.

Die Prüfung hat ergeben, dass Sri Lanka keine zwei weiteren Abkommen unterzeichnet hat, um auch Entschädigungen für Schiffskatastrophen zu erhalten.

Dazu gehören Katastrophen, die beim Transport gefährlicher Gegenstände auftreten.

 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.015
Removal of the X-Press Pearl wreckage to begin early next month

Oct 08, Colombo:
Removal of containership X-Press Pearl shipwrecked in Sri Lankan waters is scheduled to begin early next month.

The Marine Environmental Protection Authority will carry out such activities subject to the terms and conditions.

Meanwhile, the Ministry of Urban Development and Housing says that the final report on the environmental damage caused by the ship accident will be submitted before the 30th of next month.

more/source:
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855

Bergungsaktion gestartet, um Trümmer zu bergen​


Sri Lanka hat eine Operation gestartet, um die Frachtcontainer und andere Trümmer, die auf dem Meeresboden ruhen, nach der X-Press Pearl-Katastrophe Anfang dieses Jahres zurückzuholen.

Der Vorsitzende der Marine Environment Protection Authority Attorney-at-Law Darshani Lahandapura sagte gegenüber News 1st, dass der Hüter des Schiffes an der Bergungsoperation beteiligt ist.

 

Karpatensau

Well-known member
Registriert
9. Okt. 2012
Beiträge
806
Hat Herr Hänschen nicht BUXEKAKA im Urlaub gehabt,und hat der Werte Herr uns nicht die Nase lang gemacht,mit einer exquisiten Fischgrillplatte.
Wenn der Inhalt auf der Platte in der Nähe des gesunkenen Schiffs rumschwammen,weißte wo es herkam.

:ironie:
🦐🐟☠☠🤕💩
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
14.855
Zuzutrauen ist es der Politik des Landes:

Der Generalsekretär der Frontline Socialist Party (FSP), Pubudu Jayagoda, behauptete gestern (20), dass es Pläne gebe, gefährliche Abfälle aus dem Wrack der MV X-Press Pearl ins Land zu bringen und in Kalksteinbrüchen im Bezirk Puttalam zu vergraben.

"Eine internationale Ausschreibung der Eigentümer der MV X-Press Pearl hat es dem privaten Unternehmen Resolve Marine ermöglicht, die in den Meeresboden eingebetteten Container nach der Katastrophe Anfang dieses Jahres zu entfernen. Die Regierung hat in dieser Angelegenheit keine Verantwortung. Ein privates lokales Unternehmen hat sich jedoch zusammengetan und versucht, diesen gefährlichen Abfall ins Land zu bringen. Sie haben keine Expertise darin, giftiges Material loszuwerden. Die umweltgefährdende Materiallizenz, die sie haben, ist für Öl. Sie versuchen, den Giftmüll auf ein Land in Negombo zu bringen und ihn dann in Puttalam zu entsorgen oder zu vergraben. Dieses Unternehmen hat keine Möglichkeiten, diesen Giftmüll loszuwerden", sagte Jayagoda gestern vor den Medien.

Er legte einen Brief vor, aus dem seiner Meinung nach hervorgeht, dass die Central Environmental Authority (CEA) dem besagten privaten Unternehmen erlaubt hat, den Abfall auf einem privaten Grundstück in Wattala zu lagern. In dem Brief, wie von The Morninggesehen, heißt es: "(Die) CEA hat keine Einwände gegen die Lagerung von Abfallladung und anderen Trümmern des MV X-Press Pearl-Schiffes auf einem Grundstück in Wattala, das der Firma N & Y Marine Services (Pvt.) Ltd. gehört, vorbehaltlich der folgenden Bedingungen."

 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.015
X-Press Pearl agents to pay another $ 2.5 million in damages

Dec 22, Colombo:
The insurers of the fire-ravaged X-Press Pearl ship have agreed to pay another $ 2.5 million within the next few days as compensation for the environmental damage caused by the fire, said the chairperson of the Marine Environment Protection Authority (MEPA) , Dharshani Lahandapura.

She added that the money is paid to cover expenses incurred by the Marine Environment Protection Authority and the National Aquatic Resources Research and Development Agency (NARA) during the period from June 3 to August 31 to clean up the coastal belt, polluted after the container ship’s fire,.

more/source:
 
Qatar Airways
Oben