Spezieller Ganztagsausflug von Negombo?

ruhrufer

New member
Registriert
2. Aug. 2016
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich plane gerade eine erste Sri Lanka Reise und stecke etwas in der Zwickmühle. Ich hoffe ich bin hier richtig und mir kann geholfen werden.

Folgende Situation: Wir wollen einen Erholungsuralub/Hotelurlaub verbringen. Weites gehend. Dennoch nicht ganz ab vom Schuss, sodass man immer mal spontan Shoppen/Flanieren gehen kann. Dazu wollte ich das Muthurajawela sehen und einen Ganztagsausflug machen (dazu gleich mehr!). Ein Hotel habe ich in Negombo gefunden, wwelches uns sehr gut gefällt und bezahlbar wäre (das spielt auch eine Rolle). Dann haben uns jedoch viele Meinungen im Netz zum Strand dort abgeschreckt. Da das jedoch nur für den Strand insgesamt und nicht für den Teil direkt am Hotel (recht weit nördlich) gelten soll, haben wir diese Bedenken wieder hinten angestellt.

Der angesproche Ganztagesausflug ist auch ein Grund für Negombo (einen Ort nördlich von Colombo). Es soll nämlich nach Polonnaruwa - Sigiriya - Dambulla gehen. Mir scheint als wäre alles drei von Negombo, im Gegensatz von z. B. Hikkaduwa aus, an einem Tag stemmbar. (Hin und Rückfahrt zzgl. jeweils Aufenthalten um etwas zu verinnerlichen und Fotos zu machen (sehr viel Laufen kann meine Holde aus gesundheitlichen Gründn leider nicht)). Der Tag kann gerne auch von 6 - 23 Uhr gehen.

Irre ich da völlig und das ist absolut nicht machbar oder geht das? Wenn ja, finde ich einfach Guides, die mir das ermöglichen oder wollen die ihre eigenen Touren gestalten?

Wenn dieser Plan ohnehin eher abwegig ist, würde ich womöglich auch Negombo als Destination überdenken und weiter in den Süden gehen, auch wenn dann das Muthurajawela wieder weiter weg wäre...

Lieben Gruß und Danke im Voraus!

ruhrufer
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Claudia

Guest
Hallo und herzlich willkommen im SLB :smilwink:

Polonnaruwa - Sigiriya - Dambulla

An einem Tag ist das nicht machbar.

Von Negombo nach Polonnaruwa sind es bestimmt 4 - 5 Autostunden wenn der Fahrer zügig unterwegs ist. Und zurück müsst ihr auch wieder.
Dann ist der Tag vorbei. Die Strassenverhältnisse in Sri Lanka kann man mit unseren überhaupt nicht vergleichen.

Für die Besichtigung von Polonnaruwa benötigt man auch mehrere Stunden.

sehr viel Laufen kann meine Holde aus gesundheitlichen Gründn leider nicht

Sigiriya ist sehr anstrengend und wer da nicht gut zu Fuss ist schafft den Weg nach oben kaum.
Dambulla ist nicht ganz so anstrengend aber auch kein Sonntagsspaziergang.

Für diese Besichtigungstour würde ich mindestens zwei ganze Tage einplanen, die Anfahrt nicht eingerechnet.
 

ruhrufer

New member
Registriert
2. Aug. 2016
Beiträge
5
Um auf das sehr viel Laufen kurz zurückzukommen, das habe ich wohl zu drastisch dargestellt. Es geht da wirklich um "viel" nicht um die Schwierigkeit. Einige Kilometer sind schon möglich, nur keine großen Wanderungen. Es gibt Leute, die laufen problemlos 20km am Tag, ich z. B., das schafft sie nicht. :D

Ansonsten hatte ich auch mit ca. 10 Stunden Fahrt geplant. Das war mir soweit klar. Sigiriya und Dambulla liegen ja einigermaßen auf dem Weg von Polonnaruwa. Mein Denkfehler ist dann vermutlich bei den Aufenthaltsdauern. Ich habe mit 1, 2 oder 3 Stunden jeweils kalkuliert. Aus der Ferne dachte ich, dass man sich überall besser auf die Highlights fokussieren könnte und nicht alles abklappern muss. Dann hätte das mit dem Ganztag gepasst. Einen halben Tag Aufenthalt irgendwo hatte ich nicht auf dem Schrim.

Schade, dann werde ich mir was anderes überlegen. Eine Station weglassen wird dann ja wohl auch nicht extrem weiterhelfen. Oder wäre nur Sigiriya und Dambulla machbar? Vllt. mit Yapahuwa (hatte ich als Insidertipp irgendwo vernommen)? Bei Sigiriya kann man ja evtl. auch auf den Auftieg verzichten, ich habe ohnhin etwas Höhenangst, und den Anblick statt Ausblick immerhin genießen. ;) Für mehrere Tage Tour fehlt einfach das Geld und vermutlich auch die Kapazität, da es vorrangig ein Erholungsurlaub werden soll.

Danke dir...
 
Zuletzt bearbeitet:

susanne_1

Member
Registriert
9. Juni 2011
Beiträge
193
Ich würde auch mit guten 5 Stunden Fahrt rechnen, hin, 5 Stunden zurück, und dann noch mal mindestens 1,5 Stunden von Polonnaruwa nach Sigiriya und/oder Dambulla, macht zusammen 11-12 Stunden reine Fahrt.
Polonnaruwa weg lassen, würde nicht viel Zeit bringen.

Die Highlights sind Dambulla und Sigiriya selbst, abklappern ist da eh nicht mehr viel.
Aber Sigirya sollte man schon zumindest bis zu den Fresken hoch, die sind das Highlight, ob dann noch den Rest am Berg hoch muss/will ist natürlich einem selbst über lassen, aber ohne den Aufstieg bis zu dem Fresken, ist Sigirya, meiner Meinung nach gar kein Higlight.

Die Höhlentempel in Dambulla sind auch nur über einen steilen Aufstieg zu erreichen.
Das sollte man bei der Hitze auch nicht ausser acht lassen.

Selbst nur die zwei Ziele wären Stress pur.

Zudem ist das fahren im dunkeln auch nicht unbedingt ratsam, viele Fahrer fahren gar nicht, oder nur sehr ungerne im dunkeln, ab 19:00 Uhr ist es dunkel.


Ich würde da dann doch lieber eine Nacht in Habarana einplanen.
Hin fahren, Polonnaruwa, und am nächsten morgen, wenn es noch nicht ganz so heiss ist, Sigiriya, weiter nach Dambulla und zurück.

Eine Übernachtung gibt es da auch sehr günstig
 

ruhrufer

New member
Registriert
2. Aug. 2016
Beiträge
5
Okay, danke für die Infos... auch das mit dem im Dunklen nicht fahren, war mir so ja nicht bewusst... :P ich denke dann wird es auf eventuell nur ein Ziel erstmal oder eine zweite Reise hinauslaufen, wenn Sri Lanka uns per se ersteinmal zusagt. Eine Tour mit Übernachtung (auch wenn die nicht so teuer ist) dürfte in die anstehende Pauschal-/Erholungsreise einfach nicht passen. Alleine der Guide muss ja dann zwei Tage bezahlt werden und das Budget und die Urlaubstage geht schon gen Anschlag. Aufgehoben ist aber bekanntlich nicht aufgeschoben :)
 

ruhrufer

New member
Registriert
2. Aug. 2016
Beiträge
5
Danke der schönen Einsendungen wegen... diese Tipps hatte ich zum Teil auch anderswo schon gesehen, aber ist sicherlich auch noch was neues dabei. Nur sind das ja doch eher Ausflüge die man auch spontan bewältigen kann, mir ging es zunächst ja um die Gestaltung eines Tagesausflug.

Lieben Gruß!
 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.711
Hallo und herzlich willkommen im SLB :smilwink:

Dambulla und Sigiriya lassen sich imho gut als Tagesausflug machen, wenn man es denn will. Früh in Negombo starten, Dambulla am Vormittag, Sigiriya nachmittags ab ca. 16 Uhr. Anschließend Rückfahrt... Es gibt eben nicht so viel zu sehen wie z.B. in den alten Königsstädten, in denen man sich einen ganzen Tag oder mehr beschäftigen kann. Ich habe schon erlebt, dass Tagestouren von Waikkal nach Anuradhapura und zurück organisiert wurden und die Leute waren scheinbar sehr zufrieden...
Fahrer, die während der Dunkelheit fahren gibt es massenweise. Siehe auch z.B. beim Flughafentransfer aus allen Ecken der Insel. Auch Kandy oder Kalpitiya lassen sich gut als Tagestour von Negombo aus erreichen. Ob sich der jeweils recht kurze Aufenthalt vor Ort lohnt, muss dann jeder für sich selbst entscheiden. Zu sehen gibt es unterwegs jedenfalls immer genug...
 
Zuletzt bearbeitet:

ruhrufer

New member
Registriert
2. Aug. 2016
Beiträge
5
Auch danke dafür, das geht ja flott hier und letzteres macht mir ja doch etwas Hoffnung. Ich denke ich werde dann Negombo erst mal fest machen, ein seriöser Guide lässt sich sicher über die Rezeption anfragen. Und "Vergleichsangebote" im Vorfeld einfach bei Agenturen per email einholen. Was nicht machbar ist, werden die ja sicher auch noch mal mitteilen. Habe ja nichts zu verlieren. Bin jetzt ohnehin von Ideen überhäuft, vllt. lass ich ob meiner Höhenangst auch Sigiriya ganz raus und mache Dambulla/Yapahuwa/(X). Ist es denn so, dass man in Sri Lanka tatsächlich die Wünsche des Kunden komplett annimmt und dann individuell einen Preis angibt? Sich also schlichtweg einen Fahrer zu nehmen im ursprünglichen Sinne? Das Modell ist andernorts ja ziemlich ausgestorben und jeder Guide/jede Agentur will seinen eigenen Plan vorgeben...
 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.711
ein seriöser Guide lässt sich sicher über die Rezeption anfragen.
Es gibt genügend Fahrer auf der Straße, die sprechen dich schon an. Du willst doch nicht, dass die Rezeption auch noch ordentlich an einer einfachen Vermittlung mitverdient?
Und "Vergleichsangebote" im Vorfeld einfach bei Agenturen per email einholen.
warum sollte man das machen? Das Angebot vor Ort ist riesig und verhandeln lässt sich direkt mit einem Fahrer auch viel besser...
und jeder Guide/jede Agentur will seinen eigenen Plan vorgeben...
Der Kunde zahlt für seine Tour und gibt letztendlich die Daten/Ziele vor für die er bezahlt. Ein guter Fahrer wird aber unterwegs immer wieder Vorschläge für interessante Ziele machen, die gerade auf dem Weg liegen oder in der Nähe sind.
Versuch es doch mal bei z.B. Bernard Raj Fernando aus Negombo, Tel. 077 5440571. Spricht gut deutsch und es gab schon einige positive Rückmeldungen zu seinen Touren.
Siehe auch hier: https://www.sri-lanka-board.de/show...family-unterwegs&p=91927&viewfull=1#post91927
Oder unser Rukmal aus dem gleichen Thread/Beitrag...
Viel Erfolg und viel Spaß in Sri Lanka!!!
 
Qatar Airways
Oben