Sri Lanka: Menschen auf der Flucht ins Ausland

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
15.941
Während Sri Lanka weiter unter den Folgen der schlimmsten Wirtschaftskrise seit mehr als 50 Jahren leidet, suchen die Menschen des Landes die Flucht ins Ausland. Eine Inflationsrate von mehr als 50 % sowie die Knappheit an Treibstoffen, Gas und Medikamenten ohne Aufsicht auf Besserung bringt die Menschen der Tropeninsel zur Verzweiflung. Für viele Inselbewohner bleibt nur der Weg ins Ausland, um die Familie ernähren zu können.
Fast täglich berichten die Medien von verzweifelten Versuchen das Land illegal auf dem Seeweg nach Indien oder Australien zu verlassen. Die Sri Lanka Navy hat ihre Kontrollfahrten vor den Küsten des Landes deutlich erhöht, um die Flüchtlinge aufzugreifen.
Aber auch die Behörden für die Ausstellung von Reisepässen klagen über einen enormen Anstieg der Antragsteller.
Tausende von Menschen strömen zur Einwanderungs- und Auswanderungsbehörde, um ihre Pässe zu erhalten und ins Ausland zu gehen, um bessere Perspektiven zu suchen, während Sri Lankas Wirtschaftskrise anhält.
Die Menschen schlafen seit Tagen auf den Säulengängen vor den Gebäuden und campen in der Hoffnung, ihre Dokumente abstempeln lassen zu können. Beamte des Ministeriums sagten, dass allein in den ersten zehn Tagen des Juni rund 36.000 Pässe ausgestellt worden seien.
 

MA*R*CO

Well-known member
Registriert
10. Dez. 2021
Beiträge
859
Fast täglich berichten die Medien von verzweifelten Versuchen das Land nach Indien oder Australien zu verlassen. Die Sri Lanka Navy hat ihre Kontrollfahrten vor den Küsten des Landes deutlich erhöht, um die Flüchtlinge aufzugreifen.
Indien - nimmt nicht viele auf.

Australien - keine gute Idee.
Australien - sind mal so 5000 km, vorbei an Indonesien.
Australien - Bootsflüchtlinge „Betreten verboten.
Australien - "Stop the boats - Stoppt die Boote".
Auffanglager Südsee-Insel Nauru oder Manus Island Papua-Neuguinea

Vor Jahren konnte man in Sri Lanka Plakate sehen, wo Australien warnte per Boot ins Land zu kommen.

aus1.jpg

aus2.jpg

Fotos MA*R*CO 2014 bzw. 2015
 

MA*R*CO

Well-known member
Registriert
10. Dez. 2021
Beiträge
859

Intercepted asylum seeker boat immediately deported

Abgefangenes Asylbewerberboot sofort abgeschoben


Sky News Australia, 09.06.2022

At least 15 Sri Lankan men have been deported under Operation Sovereign Borders – after entering Australian waters by boat earlier in the week. The asylum seekers boarded a government charter plane early Thursday morning from Christmas Island – which landed in Colombo.

Mindestens 15 srilankische Männer wurden im Rahmen der Operation Sovereign Borders deportiert – nachdem sie Anfang der Woche per Boot in australische Gewässer eingedrungen waren. Die Asylbewerber stiegen am frühen Donnerstagmorgen von der Weihnachtsinsel in ein Charterflugzeug der Regierung, das in Colombo landete.


Third asylum seeker boat intercepted

Drittes Asylbewerberboot abgefangen


Sky News Australia, 14.06.2022
 

Pak Bahasa

Administrator
Teammitglied
Registriert
2. Feb. 2011
Beiträge
12.990

31,000 passports issued from 1st to 10th June​


Written by Teena Marian
16 Jun, 2022 | 5:23 PM

COLOMBO (News 1st); The Department of Immigration and Emigration noted that it is NOT possible to apply for a passport VIA online under the one-day service until 20th July 2022.

The Department of Immigration and Emigration said that the decision was taken due to exceeding the maximum limit that can be applied daily.

The Department further said that from the 21st of July, applications can be submitted VIA online under the one-day service again.

At present, the number of passports issued daily is 2,500.

The Department of Immigration and Emigration said that 31,725 passports were issued during the first 10 days of June which is higher than the previous months.

Source:
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
15.941
Schon jetzt, oder bereits wesentlich früher, ist oder war absehbar, dass das Land unter der wirtschaftlichen Krise noch mehr leidet, als unter der Pandemie.
Die Pandemie traf Sri Lanka mit voller Wucht und die konsequente Abschottung vom Tourismus und die teils recht harten Maßnahmen zeigten positive Wirkungen. Trotz ausbleibender Touristen war Licht am Horizont, da ein Ende der Maßnahmen absehbar war. Optimismus war angesagt und endlich kamen die Touristen zurück. Mit den Touristen kamen auch endlich wieder dringend benötigte Devisen ins Land, aber die Regierung versagte auf ganzer Linie.
Immer noch selbstverliebt sprach man davon, die finanziellen Probleme seien unwesentlich, man benötige den IWF nicht und alles wäre in bester Ordnung.
Die Realität ist das Heute und die Meldungen der Medien eindeutig. Die Menschen leider unter einer Vielzahl von dringend benötigten Dingen des täglichen Bedarfs und eine Inflation von ca. 50 % kommt hinzu.
Für die Pandemie kann die Regierung sicherlich nichts und sie hat dazu die richtigen Entscheidungen getroffen. Was danach kam, war jedoch hausgemacht und sie steht dort in der Verantwortung. Die Verschuldung des Landes nahm vor allem an China Umfänge an, die absehbar nicht bedienbar waren. Der Hafen von Hambantota war der Anfang, ein unsinniger Airport im Süden des Landes der nächste Baustein zur Pleite auf großer Breite. Die Abschaffung von Kunstdünger war eine fixe und unvorbereitete Idee, die dem Land zwar mediale Aufmerksamkeit brachte, den Menschen allerdings jetzt die Lebensmittel nimmt. Die Ernten brachen um bis zu 60 % ein und Dünger er wird nun wieder teuer importiert - leider zu spät.

Wo steht Sri Lanka heute ?

Als Bittsteller in aller Welt und vor allem China zieht den berühmten Schwanz ein. Indien ist jetzt wieder am Ball, erwartet jedoch auch klare Zusagen zu Rückzahlungen. Einige Länder, wie z.B. Japan spenden dringend benötigte Medikamente und Russland liefert relativ günstig (?) Erdöl.

Hatte man das in der Regierung nicht wirklich kommen sehen, ich welche Richtung sich das Land entwickelt ?

Nun steckt man Menschen, die aus Armut das Land verlassen wollen in den Knast. Ist das wirklich so einfach ? Menschen, die sich mit einer Nussschale auf dem Seeweg nach Australien begeben, die den kürzeren Weg nach Indien suchen und ihr Leben für eine bessere Zukunft aufs Spiel setzen ?

Sri Lanka hat 9 Aktivisten der GotagoGama Aktion verhaftet, da sie angeblich Straftaten begangen haben. Ich kann nicht einschätzen, was ihnen vorgeworfen wird, aber man sollte dann auch so konsequent sein und die Politiker in den Knast stecken, die diese Wirtschaftskrise zu verantworten haben.
 

Hänschen

Betreiber des SLB
Teammitglied
Registriert
24. Juli 2005
Beiträge
15.941
Die srilankische Marine hat einen weiteren Versuch einer Gruppe von Sri Lankern vereitelt, illegal per Boot nach Australien zu reisen.

Die Marine sagte, dass 54 Personen nach einer Razzia festgenommen wurden, die auf einen Hinweis hin durchgeführt wurde.

Der Spezialüberfall war in der Gegend von Palaminmadu in Batticaloa durchgeführt worden.

Die Verdächtigen wurden von der Marine in Gewahrsam genommen und werden der Polizei von Batticaloa für weitere Maßnahmen übergeben.

Unterdessen sagte Polizeisprecher SSP Nihal Thalduwa, dass ein deutlicher Anstieg der Zahl der Sri Lanker festgestellt wurde, die versuchen, illegal nach Australien zu reisen.

Er sagte, dass bisher insgesamt 399 Personen vom 1. Januar 2022 bis bisher verhaftet wurden.


Das ist doch Wahnsinn. Von Batticaloa nach Australien mit dem Boot...
 

MA*R*CO

Well-known member
Registriert
10. Dez. 2021
Beiträge
859

South Asia Diary | Sri Lankans flee abroad as shortages intensify

Südasien-Tagebuch | Sri Lanker fliehen ins Ausland, da der Mangel zunimmt


WION, 04.07.2022
 
Qatar Airways
Oben