Peter's Berichte direkt aus Sri Lanka 2019 /2020

dc0kk

Mitglied
Registriert
27. Aug. 2009
Beiträge
2.889
Hallo in die Runde,

von Zeit zu Zeit und so wie es sich ergibt, werde ich hier immer mal wieder einen Bericht aus Sri Lanka einstellen.

Es ist noch Regenzeit an der Westküste und in letzter Zeit soll es viel und ausgiebig geregnet haben. Gestern aber, bei meiner sehr frühen Ankunft auf dem Flughafen war es trocken und bis auf eine kurze, heftige Schauer auch den ganzen Tag über. Letzte Nacht und den ganzen heutigen Vormittag hat es geregnet, jetzt erst gegen Mittag klärt es sich langsam auf, es wird heller. Sonne, gibt es noch nicht!

Grüße aus Moragalla, Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

dc0kk

Mitglied
Registriert
27. Aug. 2009
Beiträge
2.889
Taxi vom Flughafen nach Moragalla

Taxi vom Flughafen nach Moragalla

Wenig los am Flughafen!

Nach einem kurzen Besuch im Duty Free Shop, in dem ich aus meiner Sicht völlig überteuerte Schokolade gekauft habe, ging es im Eiltempo durch die Passkontrolle. Anstellen, nicht nötig, ein freier Beamter prüft kurz mein Visa und nimmt die vorbereitete Einreisekarte entgegen. Wofür braucht man eigentlich immer noch so eine Karte? Mit dem Visa sind eigentlich alle Daten vorhanden.

Auf zur Zollkontrolle durch den grünen Ausgang, oh, keiner da, keine Kontrolle! Hätte ich doch Zigaretten mitgenommen.

In der großen Halle, rechter Hand geht es zu den Taxiständen. Ich werde sofort am ersten Stand angesprochen, Taxi nach Beruwala-Moragalla 7.200 LKR. Das ist mit zu teuer, ich biete 6.000 LKR. Geplant war, dann das nächste Angebot auf der Hälfte dazwischen oder 500 LKR weniger anzunehmen. Nix da, kein neues Angebot, man verweist auf Festpreise und ich wende mich ab in Richtung der nächsten Stände.

Ein junger Mann der etwas hinter mir stand und wohl das Gespräch mitgehört hatte, spricht mich an und sagt: "für 6000 LKR fahren wir". Kurz zu seinem Stand und Zettel ausfüllen:

IMG_20191028_125105.jpg

Als wir zusammen die Halle verlassen steht der Wagen schon bereit zum Einsteigen.

Der Fahrer erzählt, er war 12 Jahre beim Militär, für 8000 LKR monatlich, natürlich bei freier Kost und Unterkunft. Es ist nicht sein Auto, er ist nur angestellt. Autobahnfahren konnte er aber, wie so viele hier im Lande, nicht. Immer deutlich unter den erlaubten 100 Km/h. Spurhalten ist auch ein Problem, immer mal wieder bekam ich merkwürdige Zuckungen in den Füßen wenn er die linke Seitenlinie überfuhr oder länger Zeit beide Spuren für sich in Anspruch nahm. Bei der Autobahnausfahrt, die Maut ging auf mich, waren auf der Quittung 75 Km/h Durchschnitt ausgedruckt. Nun ja, sein Halt mitten auf der Strecke, auf dem Seitenstreifen, hat auch etwas dazu beigetragen. Weshalb? Pinkelpause!

Er bekam trotzdem ein Trinkgeld, die Hälfte des eingeparten Preises, so hatten wir beide etwas davon.

Es regnet wieder!
Gruß aus Moragalla, Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Premasiri

Well-known member
Registriert
8. Aug. 2009
Beiträge
10.167
Hallo Peter, freue mich wieder Berichte von Dir zu lesen....dann bist Du im Februar/März 2020 noch in Moragalla? Dann könnten wir uns eventuell wieder einmal treffen....
 

Biggi

Administrator
Teammitglied
Registriert
25. Juli 2005
Beiträge
7.805
Hallo Peter,

ich wünsche Dir eine tolle Zeit und uns viele Berichte davon. :dafuer:
Fängt auch schon gut an :) womit ich nicht nur den Regen meine. Dein Chauffeur hat echt ne PP auf dem Seitenstreifen eingelegt? :stupid:
Was die Einreisekarte betrifft, das haben wir uns auch gefragt, aber wenn sie es so haben möchten... Manchmal habe ich eh den Eindruck gehabt, ich könnte drauf schreiben, was ich will. So richtig haben sie nicht nachgeschaut.

Liebe Grüße nach Moragalle, Biggi
 
M

MA*R*CO

Guest
Manchmal habe ich eh den Eindruck gehabt, ich könnte drauf schreiben, was ich will. So richtig haben sie nicht nachgeschaut.
Es wird schon nachgeschaut. 2018 bei einem Codeshare-Flug (UL / QR) Doha Colombo hatte ich die UL-Flugnummer (UL gebucht) auf der Karte vermerkt. Der Beamte an der Passkontrolle wollte aber die QR-Flugnummer haben. Ich habe ihn diese mitgeteilt und er hat sie in das Feld selber mit eingetragen. Zum Glück brauchte ich keine neue auszufüllen. Jetzt schreibe ich bei Codeshare-Flügen immer beide Flugnummern in das Feld.
 

Karpatensau

Well-known member
Registriert
9. Okt. 2012
Beiträge
870
Biggi mach mal ,letztes Jahr war ich Chicken Hunter,das Vorjahr Forest Ranger,es ist irgentwie bei uns eine challenge wer den verrücktesten Beruf angibt.Du kannst schreiben was du willst,es interessiert keinen was dort steht.
 
M

MA*R*CO

Guest
Biggi mach mal ,letztes Jahr war ich Chicken Hunter,das Vorjahr Forest Ranger,es ist irgentwie bei uns eine challenge wer den verrücktesten Beruf angibt.Du kannst schreiben was du willst,es interessiert keinen was dort steht.
1. Der Beruf steht nicht im Reisepass und kann so auch nicht kontrolliert werden.

2. Es ging um die Einreisekarte. Dort muß kein Beruf eingetragen werden.

3. Im ETA-Antrag ist die Berufsangabe (occupation) freiwillig. Das Feld braucht daher nicht ausgefüllt werden - wird daher bestimmt auch nicht kontrolliert (wie auch?).
 

Maumi

Active member
Registriert
20. März 2008
Beiträge
744
Hallo all

Als Rentner der immer in Eile ist schreibe ich immer Rentier, dann kann ich immer noch sagen ich hab mich verschrieben, wenns einer merkt.
Gruß maumi
 

Premasiri

Well-known member
Registriert
8. Aug. 2009
Beiträge
10.167
Wollte eigentlich mit Zitaten auf den Bericht #2 antworten aber es klappte nicht...

- Verstehe ich auch nicht, das man diese Einreisekarte immer noch braucht

- als mein Mann und ich das erste Mal auf der Autobahn gefahren wurden, von Tissa ( er ist ein guter Freund von Siri...zu dieser Zeit hatte Siri noch kein Auto )...hat mein Mann immer wieder gesagt hier ist 100km/h...aber Tissa war sich nicht gewohnt schnell zu fahren....

- auf dem Seitenstreifen halten ist doch ein no go...es steht doch überall das man nicht anhalten darf...
 
Zuletzt bearbeitet:

Premasiri

Well-known member
Registriert
8. Aug. 2009
Beiträge
10.167
Das ist der selbe Bericht den ich auf Englisch eingestellt habe...ja es ist sehr schlimm und ist leider so das noch keine/wenige Touristen in Bentota/Aluthgama und Beruwela sind...ist sehr traurig für alle die vom Tourismus leben.
 

Biggi

Administrator
Teammitglied
Registriert
25. Juli 2005
Beiträge
7.805
Hallo Ihr,

das ist echt traurig zu lesen und eine Katastrophe für die Menschen vor Ort.
Ich denke, dass die Anschläge von Ostern immer noch Ausschlag geben für weniger Tourismus in SL, aber auch die bevorstehenden Wahlen könnten jetzt akut dazu beitragen. Die Warnhinweise auf der Seite des Auswärtigen Amtes, was verständlicherweise sein muss, werden potentielle Touris/vor allem aber auch "Ersttäter" vielleicht zusätzlich abschrecken.

Hoffen wir, dass sich nun wenigstens nach der Wahl wieder mehr Leute auf Sri Lanka einlassen!

Liebe Grüße in die Schweiz und auf die Insel, Biggi
 

Karpatensau

Well-known member
Registriert
9. Okt. 2012
Beiträge
870
Die Thomas Cook Pleite ist auch ein wesentlicher Faktor für leerstehende Hotels. In Hikka hat z.B. Coral Sands Hotel voll auf diese Pauschaltouristen gesetzt,und steht nun leer.Ein Bekannter hat zur Zeit wirklich Existensangst(Haus gebaut,2kl.Kinder,ect),wollen wir mal hoffen,daß die Saison nicht gar so schlimm wird wie viele befürchten.
 

dc0kk

Mitglied
Registriert
27. Aug. 2009
Beiträge
2.889
Dieser stramme Bengel hier ....

DSC00019-ab.jpg

.... hat die Tauben des Nachbarn heftig durchgemischt. Leider hat er keine bekommen!
 

dc0kk

Mitglied
Registriert
27. Aug. 2009
Beiträge
2.889
Ob er denn vor dem Regen noch alles zusammenraffen konte habe ich leider nicht mitbekommen.
Wir hatten dann ein heftiges Gewitter mit wolkenbruchartigem Regen:

DSC00038-ab.jpg
 
C

Claudia

Guest
Die aktuelle Berichterstattung ist auch nicht gerade förderlich.

So ist es. Ich hatte schon mehrere negative Kommentare im meinem Umfeld zur "Situation" in Sri Lanka.
Neulinge fliegen in andere Länder ohne radikale Mönche und Hetzkampagnien.
 
S

Samuel

Guest
Die Situation bessert sich langsam - ja langsam.

Ich bin täglich in Induruwa, Aluthgama und Bentota und beobachte, was sich auf den Straßen und in den Geschäften so abspielt.
Die buddhistischen Singhalesen (80% der Bevölkerung) sind, wie mir nun mehrfach von ihnen berichtet wurde, stocksauer auf den Export fundamentalistischer Weltanschauung aus Saudi Arabien - vertreten hier durch "Gläubige Männer mit Bärten und weißen Käppies" bzw. die "Rabenschwarz gekleideten Frauen im neuesten Saudi Dschihad Look" (10% der Bevölkerung), deren Ideologie angeblich hinter den mörderischen Anschlägen zu Ostern 19 steht und damit die Touristen vertrieben und die Saison ruiniert hat.
Diese Leute haben sich weitgehend nach Dharga Town zurückgezogen und sind im Straßenbild der Touristengegenden kaum zu sehen.

Hotels sind noch reihenweise geschlossen, ebenso Restaurants. Die Betreiber hoffen jedoch auf die anstehende Saison, die ersten Europäer mit weißem Fleisch und zu kurzen Hosen habe ich schon gesehen.

Der Regen wird nun auch weniger, die Regenzeit neigt sich dem Ende zu - es gibt keinen Grund, unserer Trauminsel weiter fernzubleiben. Auf nach Sri Lanka :1viannen1:
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfi

Well-known member
Registriert
18. März 2006
Beiträge
1.024
Diese Leute haben sich weitgehend nach Dharga Town zurückgezogen und sind im Straßenbild der Touristengegenden kaum zu sehen.
Muslime gibt es in Sri Lanka seit ueber 400 Jahren und leben meist "zurueckgezogen" wie hier in Dhargatown. Sie haben auch vor Ostern 2019 das Strassenbild in Aluthgama nicht wirklich gepraegt.
Die muslimischen Geschaefte in Aluthgama und in Dhargatown fallen mir allerdings immer wieder positiv auf und ich kaufe bevorzugt dort ein. Beratung und Preis stimmen dort meistens.

Vor Ostern2019 konnten man allerding hin und wieder muslimische Reisegruppen in Bentota und Aluthgama beobachten, aber die duerften wohl jetzt auch eher Sri Lanka meiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qatar Airways
Oben